Pressemitteilung

Artikel und Nachrichten von der Welt von ASAveterinary

FOX40: MLS® und Akupunktur mit Mphi Vet Orange

Kann die Lasertherapie einige Pathologien bei Kleintieren und nicht heimischen Tieren erfolgreich heilen? Das eindeutige "Ja!" spricht Frau Dr. Jyl, Inhaberin einer Veterinärklinik in Orangevale (Kalifornien) in der Sendung Ask a Vet des amerikanischen Fernsehsenders FOX40 aus. «Die MLS®-Lasertherapie wird dank ihren entzündungshemmenden und schmerzlindernden Effekten erfolgreich dazu eingesetzt, sowohl Haustiere als auch nicht heimische Tiere zu behandeln», erzählt die Tierärztin im Interview. Nach der erfolgreichen Behandlung eines Wildschweins und einer Schildkröte bestätigt die Expertin außerdem, dass «die MLS®-Lasertherapie auch auf den Akupunktur-Punkten angewendet werden kann, um die Schmerzen sensibel zu lindern und einen guten Gesundheitszustand in wenigen Sitzungen wieder herzustellen».

SBT: Das brasilianische Fernsehen setzt auf dem Paar Akupunktur und MLS®

Die Akupunktur ist eine Technik, die von Tierärzten immer häufiger eingesetzt wird, um einige Pathologien bei Klein- und Großtieren zu behandeln. Das bestätigt auch ein Fernsehbericht des brasilianischen nationalen Fernsehsenders SBT, in dem Frau Dr. Juliana de Souza, Akupunktur- und Veterinärphysiotherapie-Expertin,  sie mit der MLS®-Lasertherapie bei der Behandlung eines Labradors kombiniert. «Die Akupunktur ist zusammen mit dem Laser die von mir am häufigsten verwendete Technik», erzählt die Tierärztin. «Sie werden von Tieren sehr gut ertragen. Dieser Labrador lässt sich beispielweise gerne dadurch behandeln und ruht sich während der Sitzung sehr aus».

 

FOX40: MLS® zur zahnärztlichen Behandlung bei Haustieren

"ASK A VET" ist eine erfolgreiche Sendung des amerikanischen Web-Nachrichtenfernsehsenders FOX40, in der Fachspezialisten Neuigkeiten für die Gesundheit der Haustiere besprechen. Unter den geschilderten Hauptthemen wurde auch ein Video gezeigt, wo die MLS®-Lasertherapie zur zahnärztlichen Behandlung vorgestellt wird: Frau Dr. Jyl, Inhaberin einer Veterinärklinik in Orangeval, zeigt tatsächlich, wie die therapeutische Lösung von ASAlaser auch zur Behandlung vom Zahnfleisch bei einem mittelgroßen Hund wirksam ist. «MLS® ist ein Laser, der vor allem die Heilung der postoperativen Wunden oder nach einer Extraktion fördert, ohne dass der Patient betäubt werden muss», erzählt die Tierärztin. «Eine neue therapeutische Lösung ohne Nebenwirkungen, die vom Tier gut ertragen wird».

Mlive.com: Die MLS®-Lasertherapie zur Behandlung von Wunden und Verletzungen

Chuck, 2-jähriger Staffordshire Bullterrier, riskierte es, einen Pfoten zu verlieren, der in einem Fangeisen gefangengeblieben war. Bei der Animal Clinic in Walker, wo der Hund hingebracht wurde, wurde er einer Reihe von Behandlungen, u.a. auch der MLS®-Lasertherapie unterzogen, um "das beschädigte Gewebe zu heilen sowie Schmerzen und Entzündung im verletzten Bereich zu reduzieren". Mlive.com, Nachrichten- und Informationsportal aus Michigan, erzählt den Fall vom jungen Bullterrier: Chuck wartet jetzt auf einen neuen Inhaber und hat seinen Gesundheitszustand sensibel verbessert. Die Spezialisten rechnen damit, dass sein Zustand in kurzer Zeit komplett wiederhergestellt wird.

Norwegisches On-line-Magazin NRK: MLS® ermöglicht es, die völlige Bewegungsfähigkeit wieder herzustellen

Carpus ist ein Kater mit solch ernsthaften Problemen an den Vorderpfoten, dass er sich nicht mehr bewegen kann. Das Vorhandensein von Wunden erschwert seinen Zustand. Wie kann man die Sterbehilfe vermeiden? Dank 8 Sitzungen mit der MLS®-Lasertherapie anhand der Vorrichtung Mphi Vet Orange sowie dank der Akupunktur. Nach dieser Behandlungskombination hat der Kater seine Bewegungsfähigkeit wieder erlangt und sein Gesundheitszustand ist sensibel besser geworden. Diese Erfolgsgeschichte erzählen die Inhaberin des getroffenen Tiers und die behandelnde Tierärztin dem norwegischen On-line-Magazin NRK.

VET LIFE: Die Lasertherapie zur Heilung der postoperativen Wunden und der Arthrose bei alten Hunden

Die Sektion "Vie de clinique" der Veterinär-Fachzeitschrift VET LIFE vertieft die Geschichte von Tiloo, 12-jährigem Deutschem Schäferhund mit unterschiedlichen Pathologien: Koordinationsstörungen der Hinterbeine, sekundäre Kompressionsmyelopathie, chronische Bandscheibenvorfälle und Nierenversagen. Nach einer chirurgischen Operation zur Wiederherstellung der Marknervenleitung verbleibt der Hund in extrem kritischem Gesundheitszustand. Sein Inhaber entscheidet sich dafür, alles mögliches zu tun. Tiloo wird mit der MLS®-Lasertherapie behandelt und dazu gezwungen, spezifische Übungen zur Wiederherstellung seiner Bewegungsfähigkeit zu machen. Das Ergebnis? Nach 12 Tagen sind die postoperativen Wunden geheilt und die Bewegungsfähigkeit der Hinterbeine wiederhergestellt. Der Hund beginnt daher mit der Wasserrehabilitation: Nach 30 Tagen ist die Gesundheit von Tiloo deutlich besser geworden. Um seine Hüftarthrose unter Kontrolle zu halten, wird er einmal im Monat mit der MLS®-Lasertherapie behandelt. Neben dem vertieften klinischen Fall widmet die Zeitschrift einen breiten Box der Verwendung der MLS®-Lasertherapie zur Wundheilung.